Aus einem Diplomarbeitsthema wurde ein unvergesslicher Abend. Am 5. März 2020 veranstalteten vier Maturantinnen der HBLW Wels einen Informationsabend mit dem Titel: „Organspende – wie geht das?“, bei dem sie das Bewusstsein der Menschen wecken wollten, wie schnell man selbst betroffen sein könnte und wie wichtig es ist, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Mithilfe von drei informativen und bewegenden Interviews brachten die Schülerinnen den rund 100 Gästen das Thema näher. Hubert Kehrer, Initiator und Sprecher der Organisation „Transplantforum OÖ“, Peter Schweighofer, Empfänger fremder Stammzellen und Notburga Dornetshuber, Empfängerin eines Spenderherzens, sprachen über ihre Erfahrungen und berührten das Publikum mit ihren emotionalen Erzählungen.

Abgerundet wurde der Abend mit einem gemütlichen Ausklang bei selbstgemachten Aufstrich-Brötchen, Kuchen und Fruchtsäften. Hierbei hatten die Gäste die Gelegenheit, persönlich Fragen an die Vortragenden zu stellen und sich noch näher zu informieren. Für das Buffet wurden freiwillige Spenden gesammelt, die direkt an die Organisation „Kinderhilfe Organtransplantation“ gingen. Es wurden insgesamt 432€ gesammelt. Die Initiatorinnen des Informationsabend möchten sich hier noch einmal herzlich bei allen Gästen und Mitwirkenden bedanken. Durch Sie wurde dieses Projekt ein voller Erfolg.