Umfassende
Allgemeinbildung
Fremdsprachen-
kompetenz
Fundierte kaufmännische Ausbildung
Basisausbildung für die Gastronomie
Schule.aktiv.praktisch.kreativ

Schulautonome Vertiefung

Gesundheit und Soziales

erleichtert dir den Einstieg in Berufe im Gesundheits- und Sozialbereich.

Ziele:

  • Vorbildung für Berufe im Gesundheits- und Sozialbereich
  • Erste Hilfe, Säuglingspflege, Alten- und Krankenpflege
  • Orientierungshilfe bei der Berufswahl

Stundentafel

Du kannst aus einer Reihe von unverbindlichen Übungen und Freigegenständen wählen – z.B. Chor, Mediation, … Je nach deinen persönlichen Interessen. Erwirb Zusatzqualifikationen, wie z.B. Pflegefit, Babyfit, Erste-Hilfe-Grundkurs und du hast entscheidende Vorteile bei der Bewerbung um einen Job.

Stundentafel

Pflichtpraktikum

Zwischen der 2. und 3. Klasse musst du ein achtwöchiges Pflichtpraktikum in Betrieben der Wirtschaft – vorzugsweise in der Gastronomie – absolvieren.

Erasmus+ ist ein Programm der Europäischen Union für Bildung, Jugend und Sport. Es bietet dir die Möglichkeit, dein Praktikum im EU-Ausland zu absolvieren, mit finanzieller Unterstützung.

FW.
Was dann?

Als Absolvent/in der FW stehen dir viele Türen offen. Du kannst beispielsweise direkt in die Ausbildung zu folgenden Gesundheitsberufen einsteigen:

Auch beruflich hast du Möglichkeiten in zahlreichen Branchen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung und öffentlicher Dienst
  • Tourismus
  • Hotellerie und Gastronomie
  • Gesundheits- und Sozialbereich

Die Abschlussprüfung:

  • berechtigt zum Besuch des Aufbaulehrgangs, um die Reife- und Diplomprüfung abzulegen.
  • berechtigt zur Ablegung der Berufsreifeprüfung.
  • ersetzt die Unternehmerprüfung und qualifiziert zur Mitarbeiterführung.
  • wird gem. § 34a Berufsausbildungsgesetz der Lehrabschlussprüfung für nachstehend angeführte Lehrberufe gleichgehalten. Das bedeutet, dass
    • die Vereinbarung einer (Rest-)Lehrzeit für Absolvent/innen der betreffenden Schulen unzulässig ist und
    • die Lehrlingsstellen die Eintragung eines Lehrvertrages zu verweigern haben.
  • Bürokaufmann/-frau
  • Restaurantfachmann/-frau
  • führt für folgende Lehrberufe zu einer Anrechnung der Lehrzeit im unten genannten Ausmaß:
    • Gastronomiefachmann/frau: 3 Lehrjahre
    • Hotel- und Gastgewerbeassistent/in: 1 Lehrjahr
    • Koch/Köchin: 1 Lehrjahr
    • Systemgastronomiefachmann/frau: 1,5 Lehrjahre
    • Betriebsdienstleistungskaufmann/frau: 2 Lehrjahre
    • Hotel- und Gastgewerbeassistent/in: 2 Lehrjahre
    • Reisebüroassistent/in: 1 Lehrjahr